Wie effektiv dem JoJo-Effekt entgehen?





Ein altes Problem beim Abnehmen ist ja der Jojo-Effekt, wobei man ihm zu verdanken hat, dass man nach jeder Diät mehr Körperfett hat, als vorher. Das bedeutet also, dass man nach Diäten immer ein bisschen dicker wird. So werden inzwischen Diäten angepriesen, bei denen man diesen Effekt ausschaltet. Das ist jedoch leider nicht möglich. Wollen wir uns einmal anschauen, wodurch der Jojo-Effekt hervorgerufen wird. Es ist zwar so, dass man bei jeder Diät Gewicht verliert. Allerdings muss es sich dabei nicht unbedingt auch um Körperfett handeln. Das Erste was man verliert ist Wasser, worauf Muskeln folgen. Danach ist erst der Verlust von Fett möglich. Hier stellt der Verlust der Muskeln das eigentliche Problem dar, da durch ihn der Stoffwechsel runter geht und nach der Diät auch nicht wieder hoch geht. Schließlich baut sich die Muskelmasse ja nicht wieder auf.

Das lässt sich im Detail so erklären, dass der Körper ein gewisses Grundbedürfnis an Energie benötigt. Diese lässt sich in Kalorien messen oder auch in Kilojoule. Ein Beispiel:

Geschlecht: weiblich
Alter: 30 Jahre
Gewicht: 75 kg
Körperfettanteil: 26,25kg
Fettfreies Gewicht: 48,75 = 35% Körperfettanteil.
Kaloriengrundbedarf: 1940 tgl.
Kalorienaufnahme während 2 Wochen Diät: 800 = Kaloriendefizit: 1140

Diese Defizit verändert sich während der Diät, da wegen Gewichtsabnahme Grundbedarf sinkt. Gewichtsverlust in zwei Wochen: 6 kg, davon 2 kg Wasser, Tatsächlicher Verlust: 4 kg = 50% Fett und 50% Muskeln. Hierbei lässt sich nun also sagen, dass die Frau wirklich 4 kg Körpermasse verloren hat. Leider waren 50% davon aber Muskeln, wobei sie dadurch wohl jetzt etwas schlaffer sein wird. Außerdem ist jetzt der Stoffwechsel weiter unten.

Pro Pfund Muskelmasse werden 30-50 Kalorien jeden Tag verbrannt. Das bedeutet, dass der Körper 120 - 200 Kalorien pro Tag weniger verbrennt. Isst die Frau also jetzt wieder normal und beendet die Diät nimmt sie zu, wobei sie mehr wiegen wird als vorher. Es werden vom Körper nämlich jetzt auf Dauer weniger Kalorien verbrannt als vor der Diät. Die verlorene Muskelmasse wird sich nämlich nicht von alleine wieder bilden. Selbst wenn die Frau nicht mehr als ihr Ausgangsgewicht hat, so ist das Gewicht jetzt anders verteilt, in mehr Fett und weniger Muskeln. Das wirkt sich auf das Aussehen des Körpers aus, wobei man meistens doch mehr Gewicht hat als vor der Diät. Hätte man einen Mann als Beispiel genommen, müsste man zwar mit anderen Zahlen rechen, käme aber zum gleichen Ergebnis. Der Jojo-Effekt müsste also im besten Fall umgekehrt werden. Dies ist tatsächlich möglich, was wir uns später einmal genauer ansehen wollen.






Copyright © 2019 richtig-abnehmen.net