Alterung durch Gewichtsabnahme und Muskelwachstum stoppen!





Im Zusammenhang mit gesunder Ernährung und abnehmen ist es auch wichtig zu erwähnen, dass man mit den richtigen Mitteln durchaus seinen Alterungsprozess verlangsamen kann. Zudem kann man den Alterungsprozess auch in gewisser Weise umkehren. Wie das funktioniert werden wir uns einmal anschauen. Hierzu muss man erst einmal wissen, dass man mit 16 Jahren den schönsten und besten Körper des Lebens hat. Dies gilt auch für Frauen, die ein Körperfettwert von 17 Prozent haben. Neun Kilogramm wären dies also mit eben diesen 16 Jahren. Das würde 23 Kilogramm an Muskeln ausmachen. Das entspräche einem Mädchen, welches mit 16 Jahren 58 Kilo schwer ist. Je älter das Mädchen nun wird, desto höher wird der Körperfettanteil sein, wobei man schon im Alter von 20 Jahren damit rechnen muss, dass man zwei Kilogramm weniger Muskeln und vier Kilogramm mehr Fett hat.

Das Körpergewicht während dessen ist aber nur um zwei Kilogramm gestiegen. Im Laufe der Jahre wird sich die Muskelmasse nun immer weiter abbauen. Während dessen wird das Körperfett weiter ansteigen, wobei man im Abstand von 10 Jahren immer ca. 2,5 Kilogramm immer Muskelmasse verliert. Leider baut man in dem selben Zeitraum sieben Kilogramm Fett auf. Wie bereits erwähnt, bringt jedes Pfund Muskelmasse eine Erhöhung des Stoffwechsels mit sich. Da die Muskelmasse im Laufe der Jahre aber immer weiter abgebaut wird, ist ein Absinken des Stoffwechsels zu beklagen. 25 Kilogramm mehr Körperfett und ungefähr 9,5 Kilogramm weniger Muskeln als mit 16 hat eine Frau mit 50 Jahren. Bei Männern ist es übrigens genau das gleiche Spiel.

Die Lösung liegt doch ganz klar auf der Hand! Ist man 20 Jahre alt, dann ist es Zeit ins Fitnessstudio zu gehen oder auch zu Hause zu trainieren. Hier sollte man zwei Kilogramm Muskeln aufbauen. Weiter geht es im Alter von 25, wobei man hier dann schon 3,25 Kilogramm an Muskeln aufbauen müsste. Ist man 30, dann geht es darum 4,5 Kilogramm an Muskelmasse aufzubauen. Hat man das Alter von 35 erreicht, dann hat man es schon mit 5,75 Kilogramm zu tun. Im Alter von 40 Jahren ist es nötig ganze sieben Kilogramm an Muskeln aufzubauen. Weiter geht es mit 45 Jahren, wobei man sich hier 8,25 Kilogramm Muskelmasse an trainieren sollte. Mit 50 hätte man dann 9,5 Kilogramm an Muskelmasse aufzubauen. Ist man schon 55 Jahre zu stellen das Ganze auf 10,75 Kilogramm an. Hat ein Mensch die 60 erreicht, so gilt es 12 Kilogramm Muskelmasse aufzubauen. Mit 65 während dessen sind es ganze 13,25 Kilogramm Muskeln die aufgebaut werden möchten. Mit 70 Jahren dann geht es darum sich stolze 14,5 Kilogramm Muskeln anzutrainieren.

sollte man das wirklich in die Tat umgesetzt bekommen, dann braucht man sich keine Gedanken darüber zu machen, dass man außergewöhnlich muskulös wirken wird. Mit dieser Methode allerdings wird es einem tatsächlich gelingen dem Prozess der Alterung einen Strich durch die Rechnung zu machen. Schafft man es die erforderliche Menge an Muskelmasse aufzubauen, dann hat man den selben Muskelanteil wie mit 16. Außerdem hat man natürlich genau so viel Kraft. Betreibt man dieses Muskeltraining nun im Zusammenhang mit einer Diät, dann führt das nicht nur zur Vermeidung des Jojo-Effekts. Vielmehr führt das Training dazu, dass man tatsächlich nur Fett abbaut. Es geht sogar mehr Fett verloren, als wenn man nicht trainieren würde. Selbst wenn man schon ein hohes Alter hat, sollte man sich davon nicht bremsen lassen. Es ist möglich hier viel schon innerhalb von sechs Monaten zu erreichen, wobei natürlich nicht nur der Aufbau von Muskeln gemeint ist sondern auch der Verlust von Körperfett.






Copyright © 2019 richtig-abnehmen.net